Deutsche Bahn – Ich will es wissen

Die Deutsche Bahn schleicht sich in mein Leben. Nach meinem Post über Augmented Reality und besonders nach der Kommentarbombe von Claus Peter wurde ich doch neugieriger. Ich wusste gar nicht so recht, was ich antworten sollte, daher zunächst eine kleine Geschichte.

Ich erzaehlte ein paar Leuten von meinen Erfahrungen bei der Bahn und was man denn so machen koennte um der Deutschen Bahn zu helfen, weil deren Ideen finde ich ja gut und Bahn fahren macht Sinn. Ausser prustendem Gelächter erhielt ich unabhaengig von zwei Leuten die Antwort:

Bei der Bahn bist du ein Blatt im Wind und der Wind weht in viele Richtungen.

Windgestählt (norddeutscher Migrationshintergrund) versuche ich also den Hinweisen im Kommentar nachzugehen und hier ein paar direkte Antworten.

Gerade dieses Event bot ein breites Spektrum der seriösen Anwendungen – auch Bahn-affin! Bestimmt ist Dir dabei bei den 37 Ausstellern auch die DB Systel Eigenentwicklung EVE zum virtuellen Lernen von Arbeitsabläufen mit dem brandneuen ICE 4 aufgefallen, oder die vielen Anwendungsfälle, die von Canon zum Erleben angeboten wurden, von Autodesk, Centigrade, Visionbox, Ricoh/Panolife, Diota, usw.

Nein, EVE ist mir nicht aufgefallen. Es waere super, Links zu diesen Beispielen irgendwo anzubieten, damit ich mich schlauer darüber machen kann. Das Thema interessiert mich.

1.) Impressionen zeigen: Zeigt alle Eure Fotos, Clips und Impressionen von den AR/VR-Experience Days am 28./29.10. im Silberturm bitte … Hashtag #risvr

Wenn keiner den Hashtag nutzt wirkt es so … hmm.
Alle Posts mit diesem Hashtag (#risvr) stammen vom einem Twitter User.

2.) Inspirationen entwickeln: AR/VR-Innovationsfeld auf moving-ideas.net

Ja, ich habe mich dort angemeldet – es hat funktioniert – auf einem Telefon! Und ja, ich habe versucht etwas zu “contributen” aber … hey … nach einer halben Stunde war ich verwirrt wie ich das am besten mache. Nun bin ich leider noch nicht “in eine Mission” involved und auch sonst sieht es trostlos aus in meinem Profil.

Moving Ideas
Moving Ideas

Aber … ich habe eine Idee vorgeschlagen. Das ist sie:

Um den Überblick zu behalten oder zu bekommen waere es gut eine automatisch erzeugte Meta Website zu haben, auf der die wichtigsten Informationen zum Thema stehen.

– Welche Social Media Accounts der Deutschen Bahn (und der beteiligten Partner) berichten über das Thema mit welchen hashtags.
– Alle öffentlichen Texte als Feed (Blogartikel, Pressemitteilungen).
– Alle Events als Feeds (und deren Hashtags, etc).
– Wer ist involviert (mit Social Media Accounts zur Kontaktaufnahme)
– laufende Projekte.
und was sonst noch interessant und automatisch generierbar ist.

 

 

Idea
Idea

Zu meiner Überraschung ist die Idee sogar teilweise oeffentlich sichtbar. Um alles zu sehen, muss man sich registrieren und einloggen!
Zu dem Link an sich sage ich jetzt mal nix 🙂
https://moving-ideas.net/servlet/hype/IMT?userAction=Browse&documentId=cb010a77af8ddc5482d17249bbee3970&templateName=&documentTableId=5986440969149474713

3) Zukunft Bahn erleben: Wer .. wissen will, was #zukunftbahn mit… “Real im Skydeck: VR” .. einem Walnussöffner oder der über Frankfurt sichtbaren Zugspitze zu tun hat, der sendet eine E-Mail mit dem Betreff “ich will es wissen!” an claus-peter.gabriel@deutschebahn.com

E-Mail ist verschickt:

Ich will es wissen
Ich will es wissen

Nun bin ich gespannt, denn “ich will es wissen” 🙂

The post Deutsche Bahn – Ich will es wissen appeared first on Hagen Graf.