Poster #umsLand

UmsLand und die Flussnoten bleiben zunächst unvollendet (vielleicht nächstes Jahr). Als Blogbuch sind beide Bücher zugänglich. Insbesondere für Ums Land fehlt mir noch ein Kapitel, das ich voraussichtlich mit Hand schreiben werde: „Die letzte Grenze“. Es wird ein unheimlich kompliziertes Buch. Mir sind einmal mehr die Grenzen des Liveschreibens bewusst geworden (jaja, und von Reise … „Poster #umsLand“ weiterlesen

Rheinland-Pfalz-Radroute – ein Fazit | #umsLand

Mehr als tausend Kilometer liegen hinter mir. 6,5 Höhenkilometer, wunderbare Landschaften, faszinierende Kleinodien, besondere Menschen und Orte, die sich an einer Radweg gewordenen Perlenschnur rund um mein Heimatbundesland Rheinland-Pfalz aufreihen. Mit Fug‘ und Recht kann ich sagen, es ist eine der schönsten Fahrradtouren, die ich jemals gemacht habe. Insgesamt etwa 900 Kilometer strampelte ich innerhalb … „Rheinland-Pfalz-Radroute – ein Fazit | #umsLand“ weiterlesen

#umsLand | Tag 12 – Mainz

Heute halte ich mich kurz, da ich bisher weder Bilder des Tages noch detaillierte Infos zu seinen beiden Terminen mit den beiden SWF-Teams (Regionalfernsehen) von Irgendlink bekommen habe. Seinen Tag hat Irgendlink, wie ihr seht, heute in Mainz verbracht und er wird auch nach dem Empfang, der vor wenigen Minuten ihm zu Ehren in der … „#umsLand | Tag 12 – Mainz“ weiterlesen

Wie man ein Bundesland archiviert – die Rheinland-Pfalz-Radroute im Memory of Mankind | #umsLand

Das Dorf Niederfischbach geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Beziehungsweise das, was davon übrig ist. Westlich von Katzenelnbogen steht in einer Mulde eine einsame Pickninckbank, eine kleine Linde und ein gelbes Schild mit ein paar Zeilen: Niederfischbach 1329 bis 1853. Im Stil einer Grabinschrift liest man vom Schicksal des Dorfes, dessen Einwohner am 15. … „Wie man ein Bundesland archiviert – die Rheinland-Pfalz-Radroute im Memory of Mankind | #umsLand“ weiterlesen

#umsLand | Tag 10 – 1 für 2

»War schwer, den Namen der Gegend herauszukriegen. Wortkarge Menschen verneinen ’Taunus’«, twittert Irgendlink. »Auf ner Tafel steht ’hinterer Westtaunus’. Westlicher Hintertaunus und hinterer Westtaunus erinnern an Monty Pythons Volksfront von Judäa und Judäische Volksfront.« Weil gestern das Netz zu lahm war für einen guten Bildertransfer, hat Irgenlink mir vorhin aus dem Landgasthof in Rettert, wo … „#umsLand | Tag 10 – 1 für 2“ weiterlesen

Die Parkbank am nördlichsten Punkt der Rheinland-Pfalz Radroute | #UmsLand

Wieviele Leute sind eigentlich am Bau eines Radfernwegs wie der Rheinland-Pfalz-Route beteiligt? Es müssen Unmengen sein. Tausende. Verkehrsplaner, Verwaltungsbeamte, Ingenieure, Statiker, Bauarbeiter, Schildermacher, Webseitengestalter, Juristen, Notare, Politiker, Grafiker – ich gendere diesen Text nicht, es würde ihn unlesbar machen – Kiesgrubenarbeiter, LKW-Fahrer, Holzfäller und Hersteller von gemütlichen Parkbänken und Picknicktischen.Am nördlichsten Ende der Radroute steht … „Die Parkbank am nördlichsten Punkt der Rheinland-Pfalz Radroute | #UmsLand“ weiterlesen

#umsLand | Tag 9 – Bei Fuchs und Katze ein Bier

Entgegen der Wetterprognosen hat es heute Morgen in Daaden nicht geregnet. So hat sich Irgendlink schon bald auf sein Blechpferd gesetzt und ist bergan geradelt. »Neun Uhr frühe Kirchturmuhr in Daaden mahnt an die fliehenden Stunden des Lebens. Naufi geht’s nach Rennerod«, twitterte er munter. Doch später wird es windig, regnerisch, kühl. Der Wind pfeift … „#umsLand | Tag 9 – Bei Fuchs und Katze ein Bier“ weiterlesen